• Junge Menschen an der Fräsmaschine

Geniale Verknüpfung von Theorie und Praxis

Rheinland-Pfalz zeichnet sich durch ein überdurchschnittlich durchlässiges Bildungssystem aus: Es gibt viele Wege, in ein erfolgreiches Arbeitsleben zu starten. Eine dieser Möglichkeiten ist die duale Ausbildung.

Duale Ausbildung

Die duale Ausbildung vereint die praktische Ausbildung im Betrieb und die theoretische Ausbildung an der Berufsschule. Sie ist ein Erfolgsmodell und ermöglicht jungen Menschen eine gute Vorbereitung auf ihr Berufsleben und ihre Karriere.

Je nach Beruf dauert die Ausbildung in der Regel drei bis dreieinhalb Jahre, es gibt aber auch zweijährige Berufsausbildungen. Zahlreiche mittelständisch geprägte Unternehmen in Wirtschaftsbereichen wie Handwerk, Industrie, Handel, Landwirtschaft oder Dienstleistung, aber auch Großbetriebe wie BASF oder Daimler Benz bieten diese Form der betrieblichen Berufsausbildung an.

Die Vorteile einer dualen Ausbildung sind vielfältig: Durch die praxisnahe Ausbildung bestehen hohe Übernahmechancen im Betrieb. Eine Vergütung während der gesamten Ausbildungszeit stellt zudem eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit des Auszubildenden sicher. Neben der fachlichen Qualifikation werden auch organisatorische und soziale Kompetenzen geschult. Und es können weitere Zusatzqualifikationen erworben werden, die über die Mindestanforderungen hinausgehen und eine frühzeitige Spezialisierung in der Ausbildung ermöglichen.

Abgeschlossen wird die Ausbildung mit einer Abschlussprüfung, die bundesweit einheitlich ist. Die erworbenen Qualifikationen werden deshalb auch von anderen Unternehmen problemlos anerkannt. Mit einer erfolgreichen Abschlussprüfung werden auch Schulabschlüsse vergeben, es sei denn, sie wurden schon auf allgemeinbildenden Schulen erreicht. Und ein Ausbildungsabschluss berechtigt unter bestimmten Voraussetzungen auch zu einem Studium an einer Fachhochschule oder Universität.

Wer sich nach der beruflichen Ausbildung weiterbilden möchte, kann eine Fortbildung (z.B. Meisterkurs) machen oder sich spezialisieren. Oder Sie besuchen eine Fachschule, die z.B. mit dem staatlich geprüften Techiker/ der staatlich geprüften Technikerin oder dem staatlich geprüften Betriebswirt/ der staatlich geprüften Betriebswirtin abschließt. Andere beginnen ein Trainee-Programm oder wagen den Schritt in die Selbstständigkeit.

Duales Studium

Die Ausbildung lässt sich auch ideal mit einem Hochschulstudium verbinden. Junge Menschen mit einer (Fach-)Hochschulreife oder einer als gleichwertig anerkannten Hochschulzugangsberechtigung können ein duales Studium absolvieren, bei dem Berufsabschluss und Hochschulabschluss aufgrund einer Verzahnung der beiden Bildungsgänge schneller erreicht werden können. Derzeit werden in Rheinland-Pfalz 56 duale Studiengänge unter der Dachmarke „Duale Hochschule Rheinland-Pfalz“ angeboten. 

Foto: © ehrenberg-bilder - Fotolia.com

Vielfalt

Nach vorne führen viele Wege

Rheinland-Pfalz bietet eine leistungsfähige und aufstiegsorientierte Bildungslandschaft
vielewege.rlp.de

Duale Hochschule

Duale Studiengänge kombinieren berufliche Qualifizierung mit Studium

Die Duale Hochschule Rheinland-Pfalz fasst das vielfältige Angebot an dualen Studiengängen in RLP zusammen.
dualehochschule.rlp.de

Duale Hochschule

Die Broschüre der DHR

(PDF, 878 KB)
[ Download ]