• Junge Menschen beim Rockkonzert

Immer was los

Ob auf Weinfesten und Festivals im Sommer oder bei der Fastnacht und auf Konzerten im Winter – die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer lieben Feste und das Feiern. Entsprechend üppig fällt das Veranstaltungsprogramm des Bundeslandes aus. Langeweile – in Rheinland-Pfalz ein Fremdwort!

Auf Festivals und Konzerten abrocken

Die vielen kleineren und größeren Musikfestivals in Rheinland-Pfalz stehen bei jungen Erwachsenen hoch im Kurs. Sie bringen nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler und Bands auf die Bühnen des Bundeslandes. Auf unseren international bekannten Festivals treten Top-Acts wie Pearl Jam, The White Stripes, Robbie Williams und Die Ärzte auf. Perfekte Orte, um vom Arbeitsalltag abzuschalten und zusammen mit Freundinnen und Freunden einfach mal ordentlich „abzurocken“. Auch die Bühne auf der Loreley lockt. Der Fels in der Rheinbrandung hat seine Faszination nie verloren - dieser magische Ort, der jedes Publikum verzaubert, bietet alljährlich ein stolzes Aufgebot an nationalen und internationalen Künstlern.

Die eigene Szene entdecken

In den letzten Jahren haben sich zudem einige lokale Open Airs einen Namen in der Musikszene gemacht. Sie geben vor allem den vielen lokalen Bands die Chance, live vor Publikum ihr Können unter Beweis zu stellen. In den Veranstaltungsstätten und Clubs der sechs Universitätsstädte präsentieren sich ebenfalls regelmäßig bekannte sowie (noch) unbekannte Künstlerinnen und Künstler. Auf Weltstars trifft man dort zwar eher selten – die großen Konzerthallen in Frankfurt am Main, Mannheim, Offenbach, Köln, Bonn oder Luxemburg liegen aber in gut erreichbarer Nähe.

Gemeinsam diskutieren und feiern

Ein weiteres Highlight für viele junge Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer ist im Mai das Jugendkulturfestival „Open Ohr“ in Mainz. Dieses bietet ihnen eine Plattform, um politische und gesellschaftliche Themen miteinander zu diskutieren und interessante Veranstaltungen aus den Bereichen Kabarett, Musik, Theater, Film sowie Podien, Workshops und Aktionen zu besuchen. Selbstverständlich wird auch hier am Ende des Tages gemeinsam gefeiert.

Weinfeste: Genuss und Lebensfreude für Jung und Alt

Der Wein und die dazugehörige Weinkultur spielen in Rheinland-Pfalz eine große Rolle, schließlich kommen zwei Drittel des deutschen Weins aus dem Bundesland. Wer hier geboren wird, wächst also mit der Weinkultur auf. Auch die jüngere Generation weiß daher ein gutes Glas Wein zu schätzen. Und am liebsten genießt sie es in Gesellschaft. Besonders beliebt sind die vielen regionalen Weinfeste, die von Frühjahr bis Herbst Besucherinnen und Besucher von überall her anziehen.

Höhepunkt der Weinfestsaison ist im September der Dürkheimer Wurstmarkt, das größte Weinfest der Welt. Neben Pfälzer Spezialitäten wie „Weck, Worscht un Woi“ lockt das Fest mit Fahrgeschäften und einem bunten Rahmenprogramm.

Fastnacht: Die Partymeile im Winter

Die Geselligkeit und Feierlaune der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer macht sich nicht nur im Sommer bemerkbar. Jedes Jahr bricht am 11. November pünktlich um 11.11 Uhr die fünfte Jahreszeit an: die Fastnacht, je nach Gegend auch Fasching oder Karneval genannt. Bis zu deren Ende an Aschermittwoch treiben die Närrinnen und Narren überall ihr Unwesen. Ein eindrückliches Spektakel, das immer viele Menschen anzieht, ist der Rosenmontagsumzug in der Mainzer Innenstadt. Sie verwandelt sich an diesem Tag zu einer großen Partymeile, auf der bis spät in die Nacht ausgelassen getanzt und gefeiert wird. Auch in vielen anderen rheinland-pfälzischen Städten und Gemeinden wird die Fastnachtszeit mit Straßenumzügen und Maskenbällen begangen.

Foto: © Anton Gvozdikov - Fotolia.com