• Prüfgerät zum Aufspüren von Materialermüdungen in Eisenbahnschienen

Innovation made in Rheinland-Pfalz

Jedes Jahr werden im Rahmen des Innovationspreises Rheinland-Pfalz Unternehmen und Forschungseinrichtungen ausgezeichnet, die in puncto Innovation und Ideenreichtum besonders herausragen.

Einer der Gewinner in der Kategorie Unternehmen ist die Rohmann GmbH aus Frankenthal. Das 1977 gegründete Unternehmen entwickelt und produziert Prüfgeräte zur zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Es beschäftigt über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unterhält Handelsvertretungen auf der ganzen Welt.

Ausgezeichnet wurde die Rohmann GmbH für ein Prüfgerät zum Aufspüren von Materialermüdungen in verlegten Eisenbahnschienen. Diese sind hoch belastete Bauteile und ihre Belastung steigt durch zunehmenden Verkehr, zunehmende Achslasten und zunehmende Geschwindigkeiten, speziell im Bereich von Hochgeschwindigkeitsstrecken.

Mit ihrem mobilen Prüfgerät, der Draisine WPG D340, ist Rohmann eine bahnbrechende Innovation gelungen. Das Neue: Über ein elektromagnetisches Feld werden Wirbelströme in der Schiene induziert und dann durch Wirbelstromsensoren analysiert. Die Analyse der gewonnen Signale erfolgt mit einer speziell hierfür entwickelten Software. Somit können Oberflächenfehler sicher bewertet und anschaulich dokumentiert werden.

Der größere Prüfbereich, das deutlich geringere Gewicht, die exakteren Prüfergebnisse und die benutzerfreundlichere Datenaufnahme sind die entscheidenden Vorteile im Vergleich zu anderen Produkten auf dem Markt. 

Foto: Rohmann GmbH

Unternehmen

Rohmann GmbH

Ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung mittels Wirbelstrom spezialisiert hat.
rohmann.de

Ehrung

Innovationspreis RLP

Preis an besonders innovative Akteure aus Rheinland-Pfalz als Anerkennung ihrer Leistungen und ihres Einsatzes.
innovationspreis-rlp.de