• Werksgelände der Rowe Mineralölwerk GmbH

Rowe – eine rheinhessische Erfolgsgeschichte

Überall, wo Motoren und Maschinen arbeiten und damit Reibung entsteht, sind Produkte des rheinhessischen Unternehmens Rowe genau richtig. Vom Oldtimer bis zum Rennsportfahrzeug, vom Boot bis zur Werkzeugmaschine – überall wird genau der passende Schmierstoff benötigt.

Rowe stellt mit seinen rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Motoren-, Getriebe- und Hydrauliköle für den Weltmarkt her. Dabei handelt es sich um Spezialöle, die in firmeneigenen Laboren entwickelt werden.

Besucht man das 82.000 m² große Firmengelände, das sich seit 2013 in Worms befindet, so staunt man über riesige Mischkessel und futuristische Abfüllanlagen. Es verwundert den Betrachter wenig, dass das Mineralölwerk als eines der größten und modernsten in Europa gilt.

Diplom-Ingenieur Michael ZeheDas Unternehmen wurde 1995 von Diplom-Ingenieur Michael Zehe, der alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer ist, gegründet. Heute, 20 Jahre später, ist Rowe einer der größten Schmierstoffhersteller Europas und eine feste Größe der Branche weltweit. Das Unternehmen beliefert viele Kunden in Deutschland und exportiert darüber hinaus vor allem nach Süd- und Osteuropa, in den Nahen Osten, nach Asien und Südamerika.

Zum zwanzigjährigen Jubiläum der Firma in diesem Jahr kamen viele Gäste nach Worms. Unter ihnen war auch die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, die in ihrem Glückwünschen betonte: „20 Jahre Rowe Mineralölwerk GmbH, das ist eine rheinhessische Erfolgsgeschichte. Unternehmen wie Rowe machen Rheinland-Pfalz zu einer der innovativsten Regionen Europas“.

Aufgrund seiner engen Verbindung mit Hochleistungsmotoren liegt es nahe, dass ROWE im Rahmen seines Sportsponsorings unterschiedliche Rennteams unterstützt. Seit 2008 geht Rowe außerdem erfolgreich mit einem eigenen Rennteam auf die Strecke. Bei Rowe sagt man: „Ein schönes Auto alleine gewinnt noch keine Rennen. Auf das Herzblut kommt es an, mit dem es gefahren wird, und auf das HIGHTEC-ÖL von ROWE, das in seinen Adern fließt.“


Fotos: ROWE Archiv, Andrew Wakeford

Website

Rowe Mineralölwerk GmbH

rowe-mineraloel.com