• Mainz

Die fünf größten Städte in Rheinland-Pfalz

Mainz

(2013: 206.628)

Mainz ist nicht nur die Hauptstadt, sondern mit mehr als 200.000 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste Stadt von Rheinland-Pfalz. Die Hochburg der rheinischen Fastnacht ist zudem auch der Sitz des römisch-katholischen  Bistums Mainz, der Johannes Gutenberg Universität und zahlreicher Fernseh- und  Rundfunkanstalten, wie des Südwestrundfunks (SWR) oder des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).

Ludwigshafen am Rhein

(2013: 165.362 Einwohner)

Die zweitgrößte Stadt des Landes Rheinland-Pfalz liegt in der dynamischen und lebenswerten Region Rhein-Neckar. Ludwigshafen ist Zentrum für Industrie und unternehmensbezogene Dienstleistungen und Hauptsitz des weltweit vertretenen Konzerns BASF. Zurzeit leben rund 165.000 Menschen in der Rheinstadt.

Koblenz

(2013: 109.922 Einwohner)

Koblenz gehört zu den ältesten Städten Deutschlands und ist Sitz der Universität Koblenz-Landau. Teile der über 2000 Jahre alten Stadt wurden zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Sie liegt direkt an der Mündung der Flüsse Rhein und Mosel.

Trier

(2012: 106.034 Einwohner)

Die Moselstadt ist mit seinen über 2000 Jahren die älteste Stadt Deutschlands und hat zudem das älteste Bistum nördlich der Alpen. Zahlreiche Bauwerke, wie das Amphitheater, die Porta Nigra oder der DOM gehören bereits seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe. 

Kaiserslautern

(2012: 99.942 Einwohner)

Die Industrie- und Universitätsstadt Kaiserslautern ist mit ihren rund 100.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz. Sie liegt am Rand des Pfälzerwalds und zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Infrastruktur, die Nähe zur Wissenschaft und Technologie, Naturverbundenheit sowie eine vielseitige Kulturlandschaft aus.

 

Foto: © pure-life-pictures - Fotolia.com